Unser Angebot

An über 15 Standorten in Berlin und Brandenburg haben wir verschiedene Angebote, um junge Menschen zu fördern. In Wohngruppen, stationärer, teilstationärer und ambulanter Hilfe zur Erziehung sind wir für Menschen in Not da. Bekommen Sie hier einen Überblick über unsere Arbeitsschwerpunkte und lernen Sie weitere Angebote wie unsere Schule, Kita, Hort und die „Alte Fasanerie“ kennen. 

Hier finden Sie eine Übersicht über alle pädagogischen Angebote, die wir durchführen. Bei Interesse können Sie unter dem angegeben Feld eine Kurzinformation zu diesem Arbeitsbereich lesen. Zudem erhalten Sie weiterführend eine Übersicht über alle Standorte und Gruppen, in denen dieses Angebot umgesetzt wird. 

Wohngruppen: stationäre Angebote

Wohngruppen: stationäre Angebote

Angebote in der Kinder- und Jugendhilfe sind Hilfen für Kinder und Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr, oder vorübergehend nicht bei ihren Eltern leben können. Stattdessen werden sie im Auftrag des Jugendamts stationär in Wohngruppen untergebracht. Unsere Erzieher*innen sind 24/7 für sie da und bieten ein verlässliches, wertschätzendes Umfeld der Annahme. Wir begleiten Kinder vom ersten Lebenstag bis zum 18 Lebensjahr in die Verselbstständigung. Je nach persönlicher Lage, individuellem Förderbedarf und Alter haben wir 10 verschiedene stationäre Wohnformen an unterschiedlichen Standorten in Berlin und Brandenburg.


stationäres Angebot kennenlernen

Gruppen: teilstationäre Angebote

Gruppen: teilstationäre Angebote

Hier finden Sie unsere Angebote für Kinder und Jugendliche, das tagsüber bei uns in der Gruppe wohnen oder betreut werden. Abends, am Wochenende und nach Absprache auch in Ferien, gehen sie zurück in ihre Familien. Bei uns werden Kinder bspw. in einer grundschulübergreifenden Lern- und Tagesgruppe betreut.


teilstationäres Angebot kennenlernen

Familientreff Wittenau

Ambulante Hilfen/Familientreff

Im Jahr 2000 begann das Elisabethstift, zusätzlich zu den stationären Hilfen zur Erziehung auch ambulante Hilfen anzubieten. Weil es sinnvoll schien, mitten im Kiez präsent zu sein, haben wir Räume in der Techowpromenade in Berlin Wittenau angemietet und den „Familientreff” gegründet. Mit wachsenden Angeboten wurden diese zu klein, so dass wir 2013 in die jetzigen Räume umziehen konnten. Die direkte Nachbarschaft zur neu gegründeten Kita des Elisabethstifts nebenan hat sich sehr bewährt und der „Familientreff Wittenau” ist eine beliebte Anlaufstelle für Familien geworden.


ambulante Angebote kennenlernen

Elisabetstift-Schulen und Hort

Schule und Hort 

Immer mehr herausfordernde Kinder und Jugendliche gelten in Berlin als temporär unbeschulbar. Wir glauben, dass nicht die Kinder etwas falsch machen, sondern dass das vorherrschende Schulkonzept pädagogisch und didaktisch an Grenzen stößt. Um hochbegabten Kindern und Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten aus dem Elisabethstift trotzdem eine Schulausbildung zu ermöglichen, haben wir 2008 eine eigene Schule gegründet, die den speziellen Herausforderungen auffälliger Kinder kreativ begegnet und sie nicht aufgibt. In kleinen Klassen, fördern wir nicht nur die kognitive, sondern auch die emotional-soziale Entwicklung der Kinder und vermitteln Freude am Lernen. 


Schule und Hort kennenlernen

Elisabethstift KiTas

Elisabethstift KiTas 

Mit zwei Kindertagesstätten leistet das Elisbethstift einen Beitrag, um dem Kitaplatzmangel in Berlin zu begegnen. In Lübars und Wittenau werden insg. 55 Plätze für Kinder zwischen 1–6 Jahren angeboten. Die KiTa Bilderbuch in Wittenau befindet sich in einer umgebauten Stadtvilla mit Garten und profitiert von ihrer unmittelbaren Nähe zum angrenzenden Familientreff des Elisabethstifts. Die Pädagog*innen arbeiten eng zusammen. Die KiTa „Alte Fasanerie“ befindet sich direkt auf dem Grundstück des gleichnamigen Erholungsgebiets. Dort arbeiten die Erzieher*innen mit einem naturnahen Konzept. Das heißt, die Kinder sind viel an der frischen Luft und können bspw. bei kleinen Gartenarbeiten helfen.


KiTas kennenlernen

Alte Fasanerie Lübars

„Alte Fasanerie“ Lübars

Die ehemalige „Jugend- und Familienfarm Lübars“ ist auch heute noch für Sie da: mitten in der Natur ein Ort zum Aufatmen, Staunen, Feiern, Lernen und Mitmachen – ein Begegnungsort für jung und alt – verbunden mit nachhaltigem sozialen Engagement für Kinder dieser Stadt. Auf dem Hof können private Familien, Schulklassen und Kitagruppen Langwirtschaft näher kommen und pädagogische Angebote nutzen. Unser Hoflehrer bietet Brotbacken im Lehmofen, Märchenstunden am Spinnrad und eigene Butterherstellung an. Neben diesen und anderen pädagogischen Angeboten wie Ferienprogrammen, Hoffesten und Gottesdiensten wurden auf der „Alten Fasanerie“ Eltern des Elisabethstift gefördert, die Voraussetzungen zu schaffen, dass ihre Kinder wieder bei ihnen leben können. 


Alte Fasanerie kennenlernen

Interne Angebote

Interne Angebote

Wir wertschätzen die Kinder und bestärken sie in ihrem Selbstwert. Kinder entwickeln sich, wenn sie anfangen uns zu glauben, dass wir sie für wertvoll halten. Wir fördern daher individuell und geben jungen Menschen in Freizeitpädagogik, Religionspädagogik oder Angeboten wie Kunsttherapie und Familientherapie persönliche Entwicklungsräume. 


Angebote kennenlernen

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie ein bestimmtes Angebot brauchen, es aber bei uns nicht gefunden haben. Wir sind gern bereit, mit Ihnen gemeinsam genau das zu entwickeln, was Ihren Bedürfnissen entspricht.